Programm zur Fußball-WM der Frauen geht los

Frankfurt - Das kulturelle Rahmenprogramm zur Fußball-WM der Frauen in Deutschland (26. Juni bis 17. Juli) hat begonnen. Dies teilte das Organisationskomitee des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) heute in Frankfurt mit.

Das Programm unter dem Titel „Spielraum 2011“ umfasse mehr als 100 Veranstaltungen und finde überwiegend in den neun WM-Städten statt. Auf dem Plan stehen unter anderem die Präsentation von Kinderkunstwerken und Modenschauen sowie ein interreligiöses Fußball-Camp und ein Fan-Magazin-Workshop.

Foto-Ausstellungen werden etwa in Dresden und Berlin gezeigt. Fußball-Skulpturen und Flaggen-Installationen werden den Angaben zufolge in Leverkusen, Frankfurt und Sinsheim zu sehen sein. Dazu kommen überregionale Projekte zur Geschichte des Frauenfußballs wie das Fußballfilmfestival „11mm“, die multimediale Ausstellung „Pionierinnen des deutschen Frauenfußballs“ und das Bühnenprogramm „Gegnerinnen-Aufklärung“ der Heinrich-Böll-Stiftung.

Die Poetry-Slam-Tour „Slam the WM!“ bringt den Frauenfußball in die Bars und Clubs. Die Augsburger Puppenkiste feiert am 1. Mai mit „Steffi - ein Sommermärchen“ Premiere, ein Kindertheaterstück passend für die Chef-Organisatorin Steffi Jones. Es tourt anschließend auf Tournee durch die anderem Spielorte geht. Zum Start des „Spielraum 2011“-Programms hat die DFB-Kulturstiftung einen 60-seitigen Kulturkalender veröffentlicht, in dem alle Projekte zusammengefasst sind.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dapd

Kommentare