Tod im Freibad

Mann ertrinkt beim Schwimmen

Büdingen - Ein Mann ist gestern beim Schwimmen in einem Freibad ertrunken. Versuche des Bademeisters, den Mann zu reanimieren, blieben ohne Erfolg.

Ein 49 Jahre alter Mann ist gestern Abend im Freibad im mittelhessischen Büdingen ertrunken. Der Mann zog seine Bahnen in dem fast leeren Becken, bis einem anderen Schwimmer auffiel, dass er bewegungslos untergetaucht war. Der alarmierte Bademeister barg den Mann aus dem Wasser und versuchte noch, ihn wiederzubeleben - allerdings erfolglos.

Es gebe Hinweise darauf, dass der 49-Jährige sich nicht in gesundheitlich guter Verfassung befunden habe, sagte ein Polizeisprecher in Friedberg. Vermutlich habe der Mann beim Schwimmen einen Herzinfarkt oder einen Kreislauf-Kollaps erlitten.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Tom Trumpelt/pixelio.de

Kommentare