„Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt“

Freie Bahn für die Radlerelite

+
Auf der orangefarben eingezeichneten Strecke sind die Profis am 1. Mai von Eschborn aus durch den Taunus in Richtung Frankfurt unterwegs. An den mit einem „S“ versehenen Punkten werden die Sprintwertungen, an den mit einem „B“ gekennzeichneten Stellen die Bergwertungen genommen. Das „V“ kennzeichnet den Verpflegungsstandort. Entlang der Strecke wie auch in der Frankfurter Innenstadt ist wegen des Radrennens immer wieder mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen. (Bild vergrößern)

Frankfurt - Wenn die Radlerelite in die Pedale tritt, bleibt anderen Verkehrsteilnehmern nur eine Wahl: Zuschauen. Am 1. Mai ist dazu wieder Gelegenheit, wenn der Radrenn-Klassiker mit dem etwas weniger klassischen Namen „Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt“ steigt.

Das legendäre Radrennen lockt aber nicht nur 168 Profis in die Sättel, darunter Topfahrer wie John DegenkolbGerald Ciolek und Alexander Kristoff, sondern auch viele Hobby-Radrennfahrer, die sich in verschiedenen Jedermann-Wettbewerben am Donnerstag messen können. Auch deshalb wird es längs der Rennstrecke, die von Eschborn über einen Taunusrundkurs und schließlich zum Ziel an der Alten Oper in Frankfurt führt, voll werden.

Weitere Infos unter www.eschborn-frankfurt.de

Weil zur Durchfahrt des Radlerfelds immer wieder Straßenabschnitte gesperrt werden, ist im gesamten Rennbereich in der Zeit von 8.30 Uhr bis etwa 17 Uhr mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Vor allem die Frankfurter Innenstadt wie auch das Zentrum von Eschborn sind von etlichen Straßensperrungen betroffen. Besuchern Frankfurts wird daher die Benutzung von S-Bahnen und U-Bahnen empfohlen, die nach Angaben des Rhein-Main-Verkehrsverbunds (RMV) nahezu unbehindert und nach Fahrplan verkehren. Einschränkungen gibt es hingegen im Straßenbahn- und Busbetrieb. Einige Linien bedienen nicht ihre gesamte Strecke. Informationen zum Fahrplan am 1. Mai gibt es unter www.rmv.de oder beim Servicetelefon unter 01801-7684636 (3,9 Cent/Minute aus dem deutschen Festnetz).

Auskünfte zu Verkehrsbehinderungen sind am Bürgertelefon erhältlich, das unter der Nummer 069-68607042 zu erreichen ist. Das Bürgertelefon ist am 29. und 30. April von 8 bis 17 Uhr und am 1. Mai von 7 bis 17 Uhr zu erreichen. Startschuss für das Rennen der Profis ist um 12 Uhr in Eschborn. Das Feld begibt sich auf eine 200,9 Kilometer lange Strecke und wird um 16.56 Uhr zum Zieleinlauf an der Alten Oper erwartet. Der Hessische Rundfunk überträgt das Rennen von 12 bis 17 Uhr live im hessen fernsehen.

isi

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare