20-Jähriger feuert Schreckschusswaffe ab

Freudenschüsse bei Hochzeit: Gast muss auf die Wache

Wiesbaden - Schüsse aus einer Schreckschusswaffe haben einem begeisterten Hochzeitsgast in Wiesbaden eine Zwangspause auf der Wache eingebracht.

Nach Mitteilung der Polizei hatte der 20-Jährige am Samstag vor lauter Freude bei einem Hochzeits-Autokorso mehrfach mit einer Schreckschusswaffe aus einem fahrenden Auto in die Luft geballert. Polizeibeamte bekamen das mit und zogen ihn vorübergehend aus dem Verkehr. Weil er für die Schreckschusspistole nicht die erforderliche Genehmigung besitzt, wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Nachdem die Beamten die Formalitäten erledigt hatten, durfte der 20-Jährige das Polizeirevier wieder verlassen.

Vorsicht bei Rot - Gestaltungstipps für Brautsträuße

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion