Sachschade: 1 Mio. Euro

Scheune und Reitanlage gehen in Flammen auf

+

Fulda - An einem Tag brennen in den Stadtteilen Gläserzell und Edelzell zwei Gebäude nieder. Zwei Feuerwehrleute sind in ärztlicher Behandlung.

Beim Brand einer Scheune ist im Fuldaer Stadtteil Gläserzell ein Schaden von rund 400.000 Euro entstanden. Die Polizei teilte mit, dass das Feuer am späten Montagabend aus noch unbekannter Ursache ausgebrochen war. Die Beamten schließen Brandstiftung nicht aus. Konkrete Hinweise gab es heute morgen allerdings noch nicht.

Bereits am frühen Montagmorgen war in Fulda-Edelzell eine Reitanlage abgebrannt. Das Feuer ist nach Aussage der Polizei mit sehr großer Wahrscheinlichkeit durch einen Blitzeinschlag verursacht worden. Das hätten die Auswertungen von Spuren und Zeugenaussagen ergeben. Stallungen und die Reithalle waren komplett zerstört worden. Es entstand ein Sachschaden von mindestens 500.000 Euro. Alle 30 Pferde waren aus dem brennenden Gebäude gerettet worden.

Drei Bewohner unverletzt in Sicherheit

Bei dem Scheunenbrand am Montagabend wurde auch ein angrenzendes Wohnhaus in Mitleidenschaft gezogen. Die drei Bewohner konnten sich unverletzt in Sicherheit bringen. 56 Feuerwehrleute kämpften bis nach Mitternacht gegen die Flammen, zwei von ihnen mussten wegen Erschöpfung ärztlich versorgt werden.

Mähdrescher-Brand in Weiskirchen

Mähdrescher-Brand in Weiskirchen

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion