Furcht vor Stellenabbau in den Kirchen

Offenbach - (psh) Der Mitgliederschwund erhöht den wirtschaftlichen Druck auf die Kirchen in der Region. Im Bistum Mainz kehrten im vergangenen Jahr 5.196 der Kirche den Rücken, in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau waren es 12.766 Menschen.

Lesen Sie hierzu auch unseren Kommentar. „Kirchen im Umbruch.“

Und auch unsere Hintergrundartikel:

 „Rechte ohne Pflichten.“

Und „Mitglied auf zwei Ebenen.“

Klar ist, dass dies auch Auswirkungen auf die Kirchensteuer haben wird. Finanzexperten weisen darauf hin, dass die Jobkrise und der demografische Wandel noch viel größere Löcher in die kirchlichen Haushalte reißen wird. Die katholische Kirche rechnet 2009 mit einem Rückgang der Kirchensteuereinnahmen um zehn Prozent. Bei Kirchenmitarbeitern wächst bereits die Furcht vor einem Stellenabbau. Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Robert Zollitsch, versicherte aber: „Wir wollen nicht nur von anderen fordern, Arbeitsplätze zu halten, wir wollen das uns Mögliche tun, um diese Arbeitsplätze zu erhalten, so dass ich im Augenblick da keine Gefährdung sehe.“

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare