Täter mit Schusswaffe bewaffnet

Raub auf Friseursalon: Polizei sucht Täter mit Phantombild

+
Phantombild des Frisiersalon-Räubers

Frankfurt - Im November letzten Jahres raubt ein bewaffneter Mann einen Friseursalon aus. Erst heute veröffentlicht die Polizei ein Phantombild des Täters.

Ein Unbekannter hat am Mittwoch, den 18. November 2015, gegen 19  Uhr mit einer Schusswaffe einen Friseursalon in der Europa-Allee im Frankfurter Stadtteil Gallus überfallen. Nun sucht die Polizei mit einem Phantombild nach dem Täter. Der Mann erbeutete mehrere hundert Euro aus der Kasse. Zudem bedrohte er einen der sieben anwesenden Kunden mit einer Schusswaffe und raubte diesen aus, bevor er mit der Beute in Richtung Skyline-Plaza flüchtete. Mittlerweile konnte die Polizei mit Hilfe der Zeugenangaben ein Phantombild des Täters erstellen. Demnach ist der etwa 50 Jahre alte Mann 1,70 bis 1,80 Meter groß, hat graue Haare und ausgeprägte Falten um den Mund. Bei der Tat trug einen schwarzen Parka und blaue Nike-Schuhe mit gelbem oder orangefarbenem Emblem. Hinweise nimmt die Polizei unter 069/755-53111 entgegen.

bbe

Quelle: op-online.de

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion