Gefahr durch scharfe Sachen

Rödermark - (lö) Scharfe Sachen im Wald beunruhigen Spaziergänger, Radfahrer und Hundebesitzer im Stadtteil Waldacker: An einem viel benutzten Waldweg hatten Unbekannte auf fast 50 Metern Länge etliche Glasflaschen zertrümmert. Was aussah wie die Reste eines Saufgelages, hätte leicht einen Waldbrand verursachen können. Scherben wirken bekanntlich wie ein Brennglas.

Manfred Anthes, Dinchen Joseph und weitere Nachbarn räumten die Scherben weg, die vermutlich schon am Abend des Karfreitag dort hingeworfen wurden. Jetzt warten sie, dass die Stadt eine Schubkarre und einen Speiskübel voller Risiko-Dreck bei ihnen abholt. Gleich mehrere tausend alte Rasierklingen sammelten Ordnungsamt und Betriebshof gestern Morgen in der Nähe des Kirchengeländes am anderen Ende von Waldacker auf. „Die muss jemand kistenweise dort verteilt haben“, sagte der stellvertretende Ordnungsamtsleiter Stephan Brockmann. Er vermutet die nahe BMX-Bahn als Ziel der Attacke.

Das sehen auch die Jugendlichen, die dort regelmäßig mit ihren Fahrrädern über Stock und Stein springen, so. Sie befürchten, dass andere Jugendliche die Klingen hingeworfen haben. Wer die Übeltäter beobachtet hat, sollte das Ordnungsamt ( 06074-911-802) informieren.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare