Trotz Terrorwarnung

Gegendemos und Kagida finden statt

+

Kassel/Wiesbaden - Bis zu 5000 Demonstranten in Wiesbaden, bis zu 400 in Kassel: Die für den heutigen Montagabend angemeldeten Demonstrationen in Hessen finden nach Polizeiangaben trotz der Terrorwarnung und dem Verbot in Dresden statt.

„Es gab nie eine gegenteilige Meinung“, sagte heute Morgen ein Sprecher der Kasseler Polizei. In Hessen habe es keine Drohungen gegeben. In Kassel will erneut der dortige Ableger der Pegida-Bewegung demonstrieren, 200 Teilnehmer werden erwartet. Zu einer Gegendemonstration sollen ebenfalls rund 200 Teilnehmer kommen. Zudem wollen 70 Jugendliche gegen die Demonstration unter dem Motto „Kassel gegen die Islamisierung des Abendlandes“, kurz Kagida, auf die Straße gehen.

In Wiesbaden soll der angekündigte „No-Pegida-Spaziergang“ stattfinden, auch Oberbürgermeister Sven Gerich (SPD) will teilnehmen. Bis zum Montagmorgen sei nichts Gegenteiliges bekannt, sagte ein Polizeisprecher. Bis zu 5000 Teilnehmer erwartete die Stadt nach Angaben vom vergangenen Freitag.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion