Polizist und Ex-Politiker wegen Geheimnisverrats vor Gericht

+
Die Anklage legt dem suspendierten Beamten zur Last, Einzelheiten aus dem internen polizeilichen Informationssystem weitergegeben zu haben.

Frankfurt - Ein Kriminalhauptkommissar und ehemaliger Stadtverordneter muss sich heute wegen Verrats von Dienstgeheimnissen vor dem Landgericht Frankfurt verantworten.

Die Anklage legt dem vom Dienst suspendierten Beamten zur Last, seit 2007 wiederholt aus dem internen polizeilichen Informationssystem Einzelheiten zu einem Ermittlungsverfahren an den Betroffenen weitergegeben zu haben. Als Gegenleistung spendierte der Kaufmann dem heute 50-Jährigen und seiner Familie mehrere teuere Reisen in arabische Länder. Nach dem Bekanntwerden der Vorwürfe 2009 trat der Kommunalpolitiker von seinen Ämtern zurück.

dpa

Quelle: op-online.de

Kommentare