Als der Mann seine Fehler bemerkt, dreht er auf der Autobahn

A661: Blindes Vertrauen zu Navi mündet in Geisterfahrt

+

Frankfurt - Ein 53 Jahre alter Mann folgt der Stimme seines Navis und fährt in falscher Richtung auf die A661 auf. Als er seinen Fehler bemerkt, wendet er mitten auf der Autobahn.

Glück im Unglück: Ein 53 Jahre alter Autofahrer folgte gestern Morgen gegen 9.30 Uhr seinem Navigationsgerät und wurde dadurch zum Geisterfahrer. Laut Angaben der Polizei war der Mann auf der A661 am Bad Homburger Kreuz auf der falschen Seite in Richtung Süden gefahren. Zunächst fuhr er von der A5 aus Richtung Darmstadt kommend zwar am Bad Homburger Kreuz ordnungsgemäß auf die Verbindungsschleife zur A661 in Richtung Norden auf. Am Ende der Verbindungschleife forderte das Navi auf, nach links zu fahren. Der 53-Jähriger folgte der Stimme. Ein grober Fehler: Dass sich an dieser Stelle doppelt durchgezogene Linien und entsprechende Verkehrsschilder (Verbot der Einfahrt) befinden, bemerkte er offenbar nicht. Er fuhr in falscher Richtung auf die A661

Dies wiederum bemerkte das Navi sofort und forderte den Mann nun auf, die Fahrtrichtung umzukehren. Eine Streife der Autobahnpolizei, die in diesem Augenblick auf der A5 unterwegs war und am Bad Homburger Kreuz in Richtung Oberursel abbiegen wollte, bemerkte das Wendemanöver des Autofahrers und hielt den Mann daraufhin an. Die Polizei sucht weitere Zeugen der Geisterfahrt. Hinweise nehmen die Beamten unter 069/755-46400 entgegen.

dani

Quelle: op-online.de

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion