Geplante Umlenkung von Stellen

Doch keine Kürzungen an Gymnasien

Wiesbaden - Hessens Kultusminister Alexander Lorz (CDU) hat die geplanten Kürzungen an der Gymnasialen Oberstufe in Hessen zurückgenommen. Er kündigte gestern in Wiesbaden an, dass in den beiden nächsten Schuljahren auf die geplante Umlenkung von Stellen verzichtet werde.

Der Minister begründete die Kehrtwende mit den aktuellen Schülerzahlen sowie noch vorhandenen Spielräumen im Etat. Ursprünglich war geplant, im nächsten Schuljahr 80 Stellen und im darauffolgenden Schuljahr noch einmal 75 Stellen hessenweit von den Gymnasialen Oberstufen in andere bildungspolitische Schwerpunkte umzulenken. Dagegen hatte es zahlreiche Proteste von Schülern, Eltern und Lehrer sowie der Landtagsopposition gegeben.

Die schönsten Abi-Plakate 2016 aus der Region

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare