Weiteres Feuer durch Zigarettenreste

Geräteschuppenbrand greift auf Wohnhaus über

Frankfurt - Durch einen Brand eines Geräteschuppens ist heute am frühen Morgen auch ein angrenzendes Wohnhaus in Mitleidenschaft gezogen worden. Der Sachschaden wird auf mehrere hunderttausend Euro geschätzt.

Gegen 6 Uhr brach das Feuer aus bislang ungeklärter Ursache in dem Schuppen in der Michaelstraße /Ecke Alt-Sossenheim aus. Wie die Polizei berichtet, griffen die Flammen auf das angrenzende Wohnhaus über. Die im Erdgeschoss befindlichen Praxisräume wurden stark beschädigt, die darüber liegende Wohnung hingegen brannte völlig aus.

Einen weiteren Brand gab es gestern Abend in einem Mehrfamilienhaus in der Coventrystraße. Ausgelöst wurde er wahrscheinlich durch die unsachgemäße Entsorgung von Zigarettenresten. So kam es gegen 19:30 Uhr im Keller des mehrstöckigen Wohnhauses, in dem ein Abfallschacht zur zentralen Müllentsorgung genutzt wird, zum Brand eines Abfallauffangbehälters. Eine starke Rauchentwicklung im gesamten Haus war die Folge. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. Hinweise auf den Verursacher gibt es bislang nicht. (wac)

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion