Notorische Schulhauseinbrecher verurteilt

Frankfurt - Keine Gnade haben zwei notorische Schulhaus-Einbrecher heute vor dem Amtsgericht Frankfurt gefunden.

Der Richter schickte sie wenige Tage vor Weihnachten trotz ihrer Geständnisse für jeweils 16 Monate ins Gefängnis, weil sie beträchtliche Vorstrafen mitbrachten. Die 23 und 27 Jahre alten Männer waren mit einem Komplizen im März in eine Frankfurter Schule eingestiegen und hatten aus dem Computerraum 29 Geräte mitgenommen.

Das Gericht sah keinen Grund, die Strafen zur Bewährung auszusetzen. Nur der dritte, nicht vorbestrafte Angeklagte muss die gegen ihn verhängten elf Monate nicht absitzen, aber 200 gemeinnützige Arbeitsstunden leisten.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare