Beschuldigter gibt Hinweis

Gestohlene Bank-Millionen aus Gießen wieder da

Gießen - Die aus der Volksbank Mittelhessen in Gießen gestohlene Millionen-Beute ist wieder aufgetaucht. Der Verdächtige gibt den entscheidenden Hinweis.

 Der größte Teil des Geldes sei gestern Abend bei einer Verwandten des Verdächtigen sichergestellt worden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft heute mit. Der Mann wurde am 8. März festgenommen. Den Hinweis auf das Geld habe der Beschuldigte, ein Bankmitarbeiter, über seine Verteidiger übermittelt. Seine Verwandte habe aber nichts mit der Tat zu tun, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. Demnach wurden die fast 1,3 Millionen Euro in zwei kleinen Koffern gefunden. Nach den restlichen 15.000 Euro werde noch gesucht. Der Mitarbeiter soll das Geld Anfang Januar gestohlen haben. Da bei dem Verdächtigen keine Fluchtgefahr bestehe, wurde er aus der Untersuchungshaft entlassen, so die Polizei.

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion