Polizei tappt im Dunkeln

Verschwundene Million: Bislang kein Tatverdächtiger ermittelt

Gießen - Auf der Suche nach dem Dieb von rund 1,2 Millionen Euro aus einer Bank in Mittelhessen tappen die Fahnder weiterhin im Dunkeln. Aufnahmen von Überwachungskameras sollen nun neue Hinweise liefern.

„Es ist bislang nicht gelungen, einen dringend Tatverdächtigen zu ermitteln“, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Gießen heute. Derzeit werden demnach Videobilder von Überwachungskameras ausgewertet, um den genauen Zeitpunkt des Diebstahls feststellen und dadurch den möglichen Täterkreis eingrenzen zu können. Das Geld war vor einer Woche aus einem nicht öffentlichen Bereich der Volksbank Mittelhessen in Gießen spurlos verschwunden.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare