Volkshochschule Wiesbaden

Giftanschlag am Kaffee-Automat?

Wiesbaden - Vier Menschen sind heute in ein Krankenhaus eingeliefert worden, nachdem sie zuvor Kaffee aus einem Automaten getrunken hatten. Die Polizei schließt nicht aus, dass die Getränke vergiftet wurden.

Verdacht auf Giftanschlag: Nach dem Trinken von Kaffee in der Wiesbadener Volkshochschule (VHS) sind vier Menschen ins Krankenhaus gebracht worden. Die Polizei in Wiesbaden schließt nicht aus, dass es sich um einen Giftanschlag handelt. Vermutlich sei dem Kaffee oder der Milch oder dem Zucker eine unbekannte Substanz beigemischt worden, berichtete die Polizei heute.

Die Betroffenen - drei VHS-Mitarbeiterinnen und ein Besucher - hatten sich an einem öffentlich zugänglichen Kaffeeautomaten bedient. Danach klagten sie über Müdigkeit und Wahrnehmungsstörungen. Sie wurden stationär in der Klinik aufgenommen.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare