Denkmal für Matze

+
Heute wurde die Bronzeskulptur von Matze enthüllt - Zoodirektor Manfred Niekisch (links) und Künstler Wolfgang Weber freuen sich.

Frankfurt - Der Frankfurter Zoo erweist seinem beliebtesten Gorilla „Matze“ die Ehre eines Denkmals - das Tier war 2008 im Alter von 51 Jahren eingeschläfert worden.

Der Frankfurter Zoo hat seinem früheren Publikumsliebling, Gorilla Matze, ein Denkmal gesetzt. Heute wurde die Bronzeskulptur des Künstlers Wolfgang Weber enthüllt. Die Büste, die den Kopf des Silberrückens zeigt, wurde mit Hilfe einer Spendenaktion finanziert. Die Hälfte der gesammelten 11.127 Euro fließt in ein Gorilla-Schutzprojekt. Das Denkmal stelle Matzes charakteristischen Gesichtsausdruck treffend dar, teilte der Zoo mit.

Matze, langjähriger Chef der Gorilla-Gruppe im Zoo, war im August 2008 im Alter von 51 Jahren wegen Gesundheitsproblemen eingeschläfert worden. Er war noch in Freiheit geboren worden.

Quelle: op-online.de

Kommentare