Frauenleiche: Obduktion bestätigt Identität von Rentnerin

+

Grebenhain - Die Polizei hat die Identität der ausgegrabenen Frauenleiche in Grebenhain bestätigt. Die 81-Jährige soll aber eines natürlichen Todes gestorben sein.

Nach dem Fund einer vor Jahren heimlich vergrabenen Frauenleiche in Grebenhain (Vogelsbergkreis) ist die Identität nun geklärt. Es handele sich zweifelsfrei um eine verschwundene Rentnerin, teilte die Polizei in Lauterbach nach der Obduktion mit. Die 81-Jährige war nach bisherigen Erkenntnissen 2005 eines natürlichen Todes gestorben. Eine 72-jährige Betreuerin wird verdächtigt, ihre tote Freundin beseitigt zu haben, um weiterhin deren Rente und Pflegegeld zu kassieren. Um wie viel Geld es sich handelt, ist unklar.

Die Leiche hatten Polizisten am 10. Juni im Garten der Verdächtigen ausgegraben. Der Tod der damals 81-Jährigen fiel nicht auf, weil sie keine Angehörigen hatte. Der 72-jährigen Betreuerin wird gewerbsmäßiger Betrug vorgeworfen. Gegen sie wird bereits seit Dezember 2013 ermittelt. Die Polizei sucht nach Hinweisen zu den Lebensumständen der alten Dame.

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

dpa

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion