In Großalmerode (Werra-Meißner-Kreis)

Streit ist eskaliert: Mann wird mit Messer angegriffen

Großalmerode (Nordhessen): Mann wird mit Messer angegriffen und getreten
+
Großalmerode (Nordhessen): Mann wird mit Messer angegriffen und getreten (Symbolbild)

In Großalmerode in Nordhessen ist ein Streit eskaliert: Ein Mann wurde mit einem Messer angegriffen. 

  • Ein Mann aus Großalmerode im Werra-Meißner-Kreis (Nordhessen) wurde mit einem Messer angegriffen.
  • Der Streit mit einem anderen Mann ist eskaliert.
  • Die Polizei war im Einsatz.

In Großalmerode im Werra-Meißner-Kreis (Nordhessen) kam es zu einer gefährlichen Körperverletzung: In der Nacht zum Freitag (08.05.2020) ging bei der Polizei gegen 0.35 Uhr ein Notruf von einem 27-jährigen Mann ein, der angab, mit einem Messer angegriffen und geschlagen worden zu sein. Er habe sich daraufhin im Badezimmer seiner Wohnung eingeschlossen, teilte er am Telefon mit.

Da bei Ankunft der Beamten von der Polizeistation in Hessisch Lichtenau an dem Mehrfamilienhaus im Gartenweg nicht bekannt war, ob sich der Tatverdächtige noch in der Wohnung aufhält, wurde das Haus umstellt. Unterstützung bekamen die Beamten von Polizisten aus Eschwege und Witzenhausen. 

Mann mit Messer angegriffen - Tatverdächtiger wird festgenommen

Laut der Polizei gelang es, mit dem 27-Jährigen durch ein Fenster hindurch Kontakt aufzunehmen. Dabei stellte sich heraus, dass seine Verletzungen nicht lebensgefährlich waren. Die Beamten betraten daraufhin das Haus und durchsuchten den Flur und den Keller nach dem Tatverdächtigen. 

Dieser wurde in einer Nachbarwohnung angetroffen und vorläufig festgenommen. Es handelte sich dabei um einen 42-jährigen Mann aus Großalmerode. Er leistete bei der Festnahme keinen Widerstand. Laut der Polizei stand er unter Alkoholeinfluss, weshalb die Staatsanwaltschaft Kassel eine Blutentnahme anordnete. Er wurde nah der Blutabnahme in eine Gewahrsahmszelle auf der Polizeistation in Eschwege gebracht.

Mann bei Streit mit Messer angegriffen: Angreifer tritt ihn auch gegen Kopf

Der 27-Jährige wurde vom Rettungsdienst vor Ort versorgt und ins Krankenhaus gebracht. Er erlitt bei dem Vorfall eine Gesichtsfraktur und ein leichte Schnittverletzung am Rücken, die durch den Messerangriff verursacht wurde, wie die Polizei mitteilt. Eine Stichverletzung hatte er nicht. Das Messer wurde sichergestellt.

Ersten Ermittlungen zufolge ist ein Streit der beiden Männer eskaliert. Der 42-Jährige soll ein Küchenmesser gegriffen haben und auf den 27-Jährigen losgegangen sein. Dieser konnte den Angriff abwehren. Als er am Boden lag, soll der 42-Jährige noch gegen seinen Kopf getreten haben.

Messerangriffe in der Region: Mann sticht auf Ehefrau und Stiefsohn ein

Auch in Bad Wildungen (Waldeck-Frankenberg) gab es einen Messerangriff. Ein Mann hat auf seine Ehefrau und seinen Stiefsohn eingestochen. Die genauen Hintergründe der Tat sind noch unklar.

Bei einem Messerangriff in Helsa im Kreis Kassel wurde ein Mann lebensgefährlich verletzt.

Von Michaela Schaal

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion