Genaue Identität noch nicht klar

Gruselfund: Leichenteile stammen von einer Frau

+
Ein Ermittler sichert die Spuren am Garagentor.

Schwalbach - Die Polizei hat das Geschlecht der zerstückelten Leiche identifiziert. Beim grausigen Fund in einer Garage handelt es sich um eine Frau.

Die in Fässern gefundenen Leichenteile aus Schwalbach am Taunus stammen von einer Frau mittleren Alters. Das habe die Obduktion ergeben, berichtete Staatsanwältin Nadja Niesen heute in Frankfurt. Die Identität der Toten, das genaue Alter, Todesursache und -zeitpunkt waren zunächst noch nicht klar. Die Ermittler erhoffen sich noch weitere Erkenntnisse von den Rechtsmedizinern. Zugleich wertete die Polizei heute Spuren aus und ging Hinweisen nach.

Insgesamt waren beim Entrümpeln einer Garage zwei Fässer mit den Leichenteilen entdeckt worden. Den Inhalt der blauen Plastikfässer beschrieb Polizeisprecher Andreas Beese gestern mit „Torso, Kopf, Fuß, Unterschenkel“. Ob Teile der Leiche fehlten, war auch heute noch nicht klar. Den Angaben zufolge hatte ein Rentner die Garage gemietet. Er war im August gestorben, seine Frau ist schon länger tot. Die Familie des Mieters machte den grausigen Fund am Mittwochabend.

Die Polizei untersucht die Garage

Leichenteile in Garage gefunden

dpa

Quelle: op-online.de

Kommentare