Gute Konjunktur spürbar

Offenbach (psh) Wirtschaftswachstum und demografische Entwicklung sorgen auf dem Ausbildungsmarkt derzeit für glänzende Chancen. Nach Informationen der „Bild“-Zeitung wurden bis Ende April bereits 113 355 neue Ausbildungsverträge bei den Industrie- und Handelskammern registriert, 11155 oder 10,9 Prozent mehr als bis Ende April 2010. Ähnlich sei der Trend bei den Freien Berufen, wie Ärzten, Apothekern, Rechtsanwälten oder Steuerberatern.

„Der Ausbildungsmarkt startet fulminant ins Jahr 2011“, verkündete jetzt der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Hans Heinrich Driftmann. Ein Eindruck, der auch von Fachleuten in der Region bestätigt wird. „Auf der Angebotsseite ist also die gute Konjunktur deutlich spürbar, während auf der Bewerberseite die Demografie auch bei uns erste Auswirkungen zeigt“, berichtet Friedrich Rixecker, Geschäftsführer Aus– und Weiterbildung bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) in Offenbach. Die Zahl der bei der Agentur für Arbeit gemeldeten Ausbildungsstellen sei enorm gestiegen. „Gleichwohl akquirieren wir weiter Ausbildungsstellen bei noch nicht ausbildenden Betrieben“, so Rixecker auf Anfrage unserer Zeitung. Von Januar bis Ende April seien bei dieser Aktion 64 neue Stellen angeboten worden. „Auch bei der Zahl der bereits abgeschlossenen neuen Ausbildungsverträge liegen wir mit 4,1 Prozent über dem Ergebnis Ende April des letzten Jahres.“ Der Offenbacher Experte: „Unsere Sorge gilt deshalb verstärkt der Frage, ob wir denn alle angebotenen Ausbildungsplätze auch qualifiziert besetzen können, weshalb wir unsere Zusammenarbeit mit den Schulen, das Werben für eine betriebliche Ausbildung in den Schulklassen und die Elterninformationen weiter intensiviert haben.“ Dabei setzt die Kammer nach Angaben von Rixecker auch verstärkt auf die Ansprache von Eltern mit Migrationshintergrund, für die im ersten Quartal 2011 bereits vier Elternabende durchgeführt worden seien. Die nächsten Veranstaltungen dieser Art finden am 23.Mai in Langen und am 9. Juni in Offenbach statt.

Quelle: op-online.de

Kommentare