In Kriftel zu Tode gewürgt

Nach Drogenstreit: Haftbefehl wegen Totschlag

+

Kriftel/Frankfurt - Nach der Tötung eines Mannes in Kriftel hat der zuständige Richter Haftbefehl wegen Totschlags gegen einen 42-Jährigen erlassen. Nun werden weitere Spuren ausgewertet und Zeugen befragt.

Hintergrund der Tat sei ein Streit um Drogen gewesen, sagte eine Sprecherin der Anklagebehörde gestern in Frankfurt. Der mutmaßliche Täter soll mit einer Frau und einem 28-Jährigen am Mittwoch zu dem späteren Opfer gefahren sein.

Die Frau habe dem 27 Jahre alten Mann vorgeworfen, dass er ihr Drogen weggenommen habe und wollte einen Teil zurück. Den Angaben zufolge drangen die beiden Männer über die Balkontür in die Wohnung ein, wo sich der später Getötete mit seinem Bruder aufhielt. Dort kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen dem körperlich überlegenen mutmaßlichen Täter und dem 27-Jährigen. Laut Staatsanwaltschaft würgte er den Mann, bis er auf dem Boden lag und tot war.

Nach dem Eindringen der Männer war der Bruder des Opfers geflohen und wurde von dem 28-Jährigen verfolgt, der mit einer Axt und Kabelbindern bewaffnet war. Nach einem Sturz fesselte er den Bruder und sagte Anwohnern, er habe gerade einen Einbrecher gefasst. Auch weil Zeugen den 28-Jährigen sahen, hatte die Polizei zuerst ihn verdächtigt. Die Frau und er sind mittlerweile auf freiem Fuß.

dpa

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare