Hallenmeister von Lkw zerquetscht

Frankfurt (dr) - Zwei tödliche Unfälle in Frankfurt: Auf dem Gelände einer Ballsporthalle ist gestern ein Hallenmeister ums Leben gekommen. Bei einem zweiten Unfall wurde ein Rentner beim überqueren einer Straße erfasst.

Der erste Unfall ereignete sich gegen 7.30 Uhr auf dem Gelände einer Ballsporthalle. Laut Polizeimeldung kam in einer abschüssigen Zufahrt ein abgestellter Müllcontainer-Lkw ins Rollen und prallte seitlich in einen dort stehenden Sattelzug. Zwischen beiden Lkw stand ein 58-jähriger Hallenmeister und wurde eingequetscht. Für ihn kam jede Hilfe zu spät. Er starb noch an der Unfallstelle. Der 54-jährige Fahrer des Müllwagens erlitt einen schweren Schock und musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden.

Beim zweiten Unfall am Nachmittag gegen 17.10 Uhr in der Schmalkaldener Straße kam ein 85-jähriger Rentner ums Leben. Er war beim Überqueren der Straße in Höhe der Ibellstraße von einem Auto erfasst und zu Boden geschleudert worden. Trotz aller Hilfe und einem schnellen Transport ins Krankenhaus, erlag der Mann am Abend seinen schweren Verletzungen. Während der Unfallaufnahme und dem Einsatz der Rettungskräfte musste die Straße zweitweise voll gesperrt werden.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Pixelio.de/Hartmut910

Kommentare