Umfrageergebnisse auf hohem Niveau

Handwerker sind optimistisch

Frankfurt/Offenbach - Die Handwerksbetriebe in der Metropolregion Frankfurt-Rhein-Main sind mehrheitlich zuversichtlich ins Jahr gestartet.

Bei der Beurteilung der allgemeinen Geschäftslage ging der Anteil an Betrieben, die bei einer Befragung mit „gut“ antworteten, leicht zurück, jedoch blieben die Werte des Trendbarometers weiter deutlich über den Ergebnissen des Booms der Jahre 2006 und 2007, wie die Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main erklärte. „Die Umfrageergebnisse im Hinblick auf Umsätze, Aufträge, Investitionen und Beschäftigung gehen zwar etwas zurück, halten sich aber derzeit noch auf hohem Niveau“, berichtete Kammerpräsident Bernd Ehinger. Auch wenn die Entwicklung an Dynamik eingebüßt habe: Insbesondere die Bauhandwerke zeigten sich weiterhin sehr optimistisch.

„Ich sehe das ähnlich“, sagte Helmut Geyer, Geschäftsführer der Handwerkerschaft in Stadt und Kreis Offenbach, unserer Zeitung. „Natürlich ist eine leichte Eintrübung da.“ Verantwortlich für die Entwicklung machte Geyer unter anderem die Energiepreise. Und: „Die Staatsschulden- und Euro-Krise ist noch nicht ausgestanden.“

Fortsetzung der Entwicklung

Die Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main erläuterte, der so genannte HWK-Geschäftsklimaindikator, der die aktuelle und zukünftige Einschätzung zur Geschäftslage zu einem Wert auf einer Skala von 0 bis 200 Punkten zusammenfasse, sei im vierten Quartal 2012 im Vergleich zum Wert drei Monate zuvor um 5,9 Prozent auf nunmehr 138,7 Zähler zurückgegangen Der Anteil an Betrieben, die die aktuelle Situation mit „gut“ bewerte, liege bei 37,9 Prozent. Insgesamt 44,2 Prozent geben an, ihre Geschäftslage sei befriedigend.

Im Vergleich mit dem Vorjahresquartal zeigen die neuen Ergebnisse eine leichte Abschwächung: Vor einem Jahr sei die Geschäftslage von 40,1 Prozent der Handwerkerschaft mit „gut“ bewertet worden. Auf die Antwort „befriedigend“ entfielen damals 44,7 Prozent.

Der Ausblick auf die nächsten drei Monate zeige eine Fortsetzung der Entwicklung, erklärte die Kammer. 31,7 Prozent der Handwerksunternehmen gingen für das erste Quartal 2013 von einer guten Geschäftslage aus. 

ku

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare