Eine Stunde ohne Mutter

Hauptbahnhof: Baby allein am Bahnsteig

Frankfurt (dsc) - Der Zug fuhr los. Der Kinderwagen mit Baby blieb am Bahngleis zurück. Eine junge Frau hat ihrer Schwester in den Wagon geholfen, bevor sie ihr Baby reinholen wollte. Doch dann schlossen sich die Türen.

Eine junge Mutter hat am Frankfurter Hauptbahnhof ihr Baby zurücklassen müssen - während sie selbst mit einem Zug davonfuhr. Wie die Bundespolizei in Frankfurt heute mitteilte, hatte die 21-Jährigeg gesten ihrer Schwester beim Einsteigen geholfen, als sich plötzlich die Türen schlossen und der Zug losrollte.

Der Einjährige schlief, als es passierte

Der einjährige Sohn lag unterdessen schlafend im Kinderwagen am Bahnsteig. Die völlig aufgelöste Frau alarmierte die Bundespolizei, die den Kleinen in ihre Obhut nahm. An der ersten Haltestelle des Zuges stieg die Frau aus und fuhr sofort zurück. Eine Stunde später konnte sie ihr Baby wieder in die Arme schließen.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © apd

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare