Mehr als nur wohlige Wärme: Heizdecke entfacht Feuer

Frankfurt (sef) - Eine 78-jährige Frankfurterin schaltete gestern Abend eine Heizdecke ein und legte sie ins Bett. Einige Zeit später stand die Matratze in Flammen. 

Wie die Polizei mitteilte, bemerkte sie drei Stunden, nachdem sie die Heizdecke eingeschaltet hatte, Rauch in der Wohnung. Erschrocken musste sie feststellen, dass die Heizdecke in Brand geraten war.

Mit einem Wassereimer löschte die Frau das Feuer. Danach versuchte sie, die Matratze auf den Balkon zu ziehen, was aber auf Grund des Gewichtes der Matratze, die sich mit dem Wasser vollgesogen hatte, nicht gelang. Eine Nachbarin, die sich zu diesem Zeitpunkt auf dem Balkon ihrer Wohnung befand, war auf den Rauch und das Feuer aufmerksam geworden und eilte der 78-Jährigen zur Hilfe.

Erst als die verständigte Feuerwehr vor Ort eintraf, verließen die beiden Frauen die Wohnung. Der entstandene Sachschaden beziffert sich auf etwa 5.000 Euro. Mit einem Rettungswagen wurden die beiden Damen in verschiedene Krankenhäuser gebracht, da der Verdacht auf Rauchvergiftung bestand.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Alfred Heiler/pixelio.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare