Energie reicht nicht mehr aus

Helmut Reitze tritt als hr-Intendant zurück

+
Helmut Reitze legt sein Amt nieder.

Frankfurt - Der Intendant des Hessischen Rundfunks, Helmut Reitze, legt sein Amt nieder. Das teilte die Anstalt heute nach einer Sitzung des Rundfunkrats mit.

Reitze nannte gesundheitliche Gründe für seine Entscheidung: „Seit einiger Zeit spüre ich, dass meine Energie nicht mehr ausreicht, um mit voller Kraft mein Amt als Intendant auszufüllen. Der Hessische Rundfunk braucht aber einen Intendanten, der sich den Herausforderungen der nächsten Jahre zu 100 Prozent stellen kann.“

Reitze wird noch bis Anfang nächsten Jahres im Amt bleiben, bis der Rundfunkrat über seine Nachfolge entschieden hat. Sein Amt als Intendant hatte er Anfang 2003 angetreten. In den Jahren 2007 und 2013 war er von den Ratsmitgliedern wiedergewählt worden.

Erschöpfte Promis: Sie litten unter Burnout

Quelle: op-online.de

Kommentare