Investitionsprogramm Heureka

Eine Milliarde Euro für die Hochschulen

+

In den Jahren 2021 bis 2026 sollen eine Milliarde Euro in den Hochschulbau in Hessen fließen. Davon profitieren die fünf Universitäten des Landes sowie die acht Hochschulen.

Wissenschaftsminister Boris Rhein teilte am Donnerstag in Wiesbaden Details zur zweiten Phase des Investitionsprogramms für Hochschulen Heureka mit. Neue Forschungsbauprojekte bis zu 100 Millionen Euro könnten schon ab 2016 vorgezogen werden, kündigte der CDU-Politiker an. Die schwarz-grüne Landesregierung hat das Bauprogramm Heureka für die Hochschulen über 2020 hinaus verlängert. Allerdings war das laufende Programm um jährlich 50 auf 200 Millionen Euro reduziert worden. Heureka war erstmals 2008 vom Land zur Modernisierung und dem Ausbau der Hochschulen aufgelegt worden. Heureka II kommt mit jeweils 90 Millionen Euro den Neubauten der Frankfurter Musikhochschule und der Hochschule für Gestaltung in Offenbach zugute.

Beide hätten bisher nur rund 20 Millionen Euro erhalten, sagte Rhein. Die 2013 eingerichtete Hochschule Geisenheim University erhält 50 Millionen Euro. Am meisten bekommen die fünf Universitäten Marburg (110 Millionen), Gießen (110 Millionen), Kassel (100 Millionen), TU Darmstadt (100 Millionen) sowie Frankfurt und Offenbach (jeweils 90 Millionen Euro).

dpa

Quelle: op-online.de

Kommentare