Mehr Kita-Erzieher mit Migrationshintergrund erwünscht

Frankfurt - Hessen will mehr junge Menschen mit ausländischen Wurzeln für den Erzieherberuf begeistern.

Derzeit hätten etwa 40 Prozent aller Kinder unter sechs Jahren einen Migrationshintergrund, aber nur sechs Prozent der Erzieher in den Kindertagesstätten, teilte die Hertie-Stiftung heute in Frankfurt mit. Gemeinsam mit dem Kultus- und dem Sozialministerium bietet die Stiftung daher Ende März in Frankfurt erstmals hessenweit ein Seminar „Fit für die Kita“ zur Berufsorientierung an.

Dabei will sie bis zu 30 Schüler oder Quereinsteiger mit ausländischen Wurzeln über den Erzieherberuf informieren.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare