Zeichen von Ungerechtigkeit

Ministerin offen für Burka-Verbot

+

Offenbach - Hessens Justizministerin Eva Kühne-Hörmann sympathisiert mit einem Burka-Verbot in Hessen. Sie könne dem Urteil des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte (EGMR) zum allgemeinen Verbot des Ganzkörperschleiers in Frankreich viel abgewinnen, sagte die CDU-Politikerin jetzt bei einer Veranstaltung.

Lesen Sie dazu auch:

Kontroverse um Schleier

Abgeordneter Tipi fordert Burka-Verbot

Sie sei als Frau der Meinung, dass eine Burka die Rechte der Frauen in einem Maße einschränke, wie sie es sich nicht vorstellen könne. Die Burka sei ein Zeichen dafür, dass die Frauen nicht die gleichen Rechte wie Männer hätten. Nach Angaben eines Ministeriumssprechers wird ein mögliches Burka-Verbot auch Thema in der Regierungskoalition sein.

psh

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion