Hessen sind fleißige Lottospieler

+

Offenbach - Glücksspiel macht den Hessen Spaß: 69.396.832 Lottoscheine tippten sie im vergangenen Jahr, das sind pro Woche mehr als 1,3 Millionen.

Mit der Verheißung auf den schnellen, einfachen Gewinn machte die staatliche Lotterie-Treuhandgesellschaft Hessen 2013 einen Umsatz von 587,3 Millionen Euro – ein sattes Plus von fast 9,5 Prozent. Statistisch gesehen gab jeder Hesse pro Kopf 97,62 Euro fürs Lottospielen aus. Wie berichtet sind die Einwohner des Kreises Offenbach besonders engagiert und tätigten mit 111,96 Euro den höchsten Pro-Kopf-Umsatz des Landes. Zwölf Hessen wurden 2013 beneidenswerte Millionäre.

Lust aufs Spiel machten insbesondere die hohe Zahl attraktiver Jackpots von mehr als 20 Millionen Euro sowie die 2012 eingeführte Zahlenlotterie Eurojackpot, die in 14 teilnehmenden europäischen Ländern Summen von bis zu 90 Millionen Euro ausspielt und einen Umsatz von 48,6 Millionen Euro erzielte. Zusätzliche Los-Serien und neue Preispunkte sorgten außerdem dafür, dass bei Rubbellosen der Umsatz um 7,1 Prozent auf fast 40 Millionen stieg. Das Gemeinwohl in Hessen profierte im vergangenen Jahr mit 125 Millionen Euro von den Spieleinsätzen. Der Sport erhielt 43,9 Millionen, der Bereich Soziales 27,6 Millionen, die Kultur 30,3 Millionen und die denkmalpflege 22,8 Millionen Euro. Zusätzlich erwirtschaftete der staatliche Anbieter mehr als 100 Millionen Euro an Steuermitteln.

Für das laufende Jahr plant Lotto Hessen die Einführung der Deutschen Sportlotterie DSL. Lotto Hessen ist hier Mitgesellschafter der von Unternehmer Gerald Wagener und Olympiasieger Robert Harting initiierten Idee. Ziel der Lotterie ist es, mit den Erlösen die deutsche Athletenförderung auf ein internationales Niveau zu bringen. Der Start ist für Juni geplant, die Genehmigung der Erlaubnisbehörde Rheinland-Pfalz steht jedoch noch aus. Bei der Lotterie Eurojackpot soll der Teilnehmerkreis um fünf weitere europäische Länder erweitert und eine angepasste Spielformel gelten.

fel

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare