Hessens Regierung verabschiedet Haushalt

Wiesbaden - Mit den Stimmen von Christdemokraten und Liberalen hat der hessische Landtag den Haushalt 2012 verabschiedet. Das Land wird demnach im kommenden Jahr weniger Schulden aufnehmen als 2011.

Gegen die Stimmen der Opposition hat das in Hessen regierende Bündnis aus CDU und FDP den Landeshaushalt 2012 in dritter Lesung verabschiedet. Der Etat sieht Gesamtausgaben von 22,177 Milliarden Euro vor, dies ist ein Plus von 4,7 Prozent gegenüber 2011. Bei Einnahmen von 20,583 Milliarden Euro wird die Nettoneuverschuldung bei 1,536 Milliarden Euro liegen. Das sind 32 Prozent weniger als 2011.

Finanzminister Thomas Schäfer (CDU) erklärte in Wiesbaden, die „erfolgreiche Konsolidierung" des Haushalts sei zu einem erheblichen Teil der gesamtwirtschaftlichen Erholung zu verdanken. Es helfe jedoch auch, dass das Land beispielsweise über 2000 Stellen in den kommenden Jahren in der Landesverwaltung einsparen werde.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © pixelio.de/Knipseline

Kommentare