Party in Kassel

Hessentag setzt auf Musik und Wissenschaft

+

Kassel - In gut zwei Wochen beginnt der Hessentag in Kassel. Mehr als 1000 Veranstaltungen sind geplant. Soviel ist klar: Kassel gibt sich kulturell - und besonders musikalisch.

Kultur, Wissenschaft und vor allem Musik - der 53. Hessentag im Juni in Kassel wartet mit großen Namen und vielen kleinen Aktionen auf. Das breite Programm sei für alle Besucher attraktiv, sagte Oberbürgermeister Bertram Hilgen (SPD) am Montag. Mehr als 1000 Veranstaltungen sind an den zehn Tagen geplant. Die Stadt erwartet vom 14. bis 23. Juni bis zu 1,5 Millionen Besucher. Sinn des Hessentags sei es, Jung und Alt, aber auch verschiedene Nationen zusammenzuführen, sagte der hessische Regierungssprecher Michael Bußer.

Zu den Höhepunkten zählen die Konzerte von Unheilig, Peter Maffay und Helene Fischer, dazu kommen Sunrise Avenue, 3 Doors Down, Die Ärzte und Die Toten Hosen. "Wir möchten einen fröhlichen Hessentag ausrichten, der ein Stück Werbung für die Stadt Kassel macht", sagte OB Hilgen. Es gibt eine "Straße der Bildung und Wissenschaft", ein Sportprogramm, ein Kinderland und natürlich die traditionelle Hessentagsstraße mit rund 250 Ständen.

Bildung und Wissenschaft

Die Stadt wolle deutlich machen, "was Bildung und Wissenschaft in dieser Stadt bedeutet", betonte Hilgen. In einem sogenannten Stromodrom kann beispielsweise ein Generator mit Muskelkraft angetrieben werden, mit dessen Hilfe dann Spielzeugautos auf einer Rennbahn fahren.

"In dieser Zeit ist Kassel die eigentliche Hauptstadt Hessens", sagte Bußer über die zehntägige Veranstaltung. Während des Hessentags findet nicht nur eine Kabinettssitzung in Kassel statt, es sind auch Fraktionssitzungen und eine Kommunalkonferenz mit Bürgermeistern, Landräten und Regierungspräsidenten geplant. Feuerwehr und Polizei, aber auch Kirchen, Landfrauen, Vereine und Seniorenorganisationen stellen sich und ihre Arbeit vor. In der Innenstadt sind fünf Aktionsbühnen verteilt. Zur Landesausstellung haben sich rund 300 Aussteller angekündigt. "Es wird ein Kaleidoskop von ganz Hessen", sagte Bußer.

Konzerte und Veranstaltungen

Die Radio- und Fernsehsender von Hessischem Rundfunk und Hit Radio FFH präsentieren und veranstalten Konzerte und Veranstaltungen. Rund 30 000 Menschen - wie jedes Jahr passend in weißer Kleidung - werden zur ausverkauften Just-White-Party von Hit Radio FFH und planet radio im Auestadion erwartet, eingeladen sind unter anderem Take That-Star Howard Donald und DJ Antoine. Die "Hessische/Niedersächsische Allgemeine" ("HNA") will zudem auf ihrer Internetseite einen speziellen Live-Ticker zum Hessentag mit Video- und Audiobeiträgen anbieten, sagte Chefredakteur Horst Seidenfaden. Dies sei ein multimediales Experimentierfeld.

Eigentlich hätte das Landesfest 2013 nicht in Kassel, sondern in Vellmar - nur wenige Kilometer von Kassel entfernt - stattfinden sollen. Die Stadt hatte den Zuschlag für das Landesfest aber zurückgegeben, weil sie ein hohes Defizit in der Stadtkasse fürchtete. Im vergangenen Jahr hatte das 52. Landesfest rund 1,2 Millionen Menschen nach Wetzlar gelockt.

dpa

Quelle: op-online.de

Kommentare