Hessische Steuersünder melden sich

Wiesbaden - Die Zahl der Selbstanzeigen von Steuersündern steigt auch in Hessen weiter. Nordrhein-Westfalen hatte vor kurzem erneut eine CD mit Bankdaten aus der Schweiz erworben.

Allein in den vergangenen vier Wochen habe es in Hessen 52 solcher Anzeigen gegeben, teilte das Finanzministerium in Wiesbaden mit. Damit hätten sich seit Jahresbeginn 216 Menschen angezeigt. Dies habe monatlich Beträge im einstelligen Millionenbereich gebracht.

Genaue Zahlen nannte das Ministerium nicht. Finanzminister Thomas Schäfer (CDU) verwies darauf, dass der Ankauf von Daten-CDs stets nur Zufallsfunde erbringe. Er appellierte deshalb erneut an seine Amtskollegen in anderen Bundesländern, dem Steuerabkommen mit der Schweiz zuzustimmen.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Oliver Weber/pixelio.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare