Rechtsradikalismus

Hunderte demonstrieren gegen NPD

Frankfurt/Wiesbaden - Hunderte Menschen sind heute auf die Straße gegangen, um ihre Bedenken gegen die NPD zu demonstrieren. Die Protestaktion wurde gestern und heute auch in Maiz und Wiesbaden abgehalten.

Mehrere hundert Menschen haben heute in Frankfurt und Wiesbaden gegen Kundgebungen der rechtsextremen NPD demonstriert. In der Landeshauptstadt standen nach Polizeiangaben den nur 8 NPD-Anhängern etwa 200 Demonstranten gegenüber.

Auch in Frankfurt beteiligten sich rund 200 Menschen an der Protestaktion. In beiden Fällen verliefen die Aktionen zunächst friedlich. Aufgerufen zu den Kundgebungen hatte ein Bündnis aus Kirchen, Gewerkschaften und Parteien. "Rechtsextremistische Ideologien sind eine Gefahr für unser friedliches, vielfältiges Zusammenleben und die Demokratie", sagte ein Sprecher der Grünen Jugend Hessen.

Bereits am Donnerstag waren in Mainz bei einer ähnlichen Gegendemonstration 500 Menschen auf die Straße gegangen. Dabei waren auch Farbbeutel, Wasserbomben und Tomaten geflogen.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare