Hundetanz und Leuchtquallen

+
Albinopython Albert und der rote Teju warten schon auf die Besucher.

Frankfurt - Homöopathie für Katzen, die richtige Pflege für Krebse, 80 Schmetterlingsarten beim Flattern beobachten oder lieber Lämmchen streicheln – auf der Heimtiermesse „Maintier“ kommen am Wochenende alle Besucher auf ihre Kosten. Von Katharina Hempel

Stöckchenwerfen war gestern, der Hund von heute rennt einer Frisbeescheibe hinterher oder tanzt. Pfoten, Schwanz und Ohren, die im Takt trippeln, wedeln und wippen, können Besucher der Messe Maintier am Wochenende bestaunen.

Vom 1. bis zum 3. Juni findet die Heimtiermesse auf dem Frankfurter Messegelände statt. Die Zielgruppe sind nicht Fachbesucher, sondern Tierbesitzer, -liebhaber und natürlich Familien, die durch den 12.000 Quadratmeter großen Zoo schlendern wollen.

Neueste Trends und Tipps

Was sie dort erwartet? Andreas Pipperek, der die Messe organisiert hat, verrät es: „Neu dabei sind ein Aquarienturm mit Quallen, ein Schaubauernhof mit Zicklein und Lämmern, ein Bienenbereich samt Imker und ein Haus mit 80 verschiedenen Schmetterlingen.“ Außerdem präsentieren die Aussteller die neuesten Trends und Tipps rund um Hund, Katze, Nager, Ziervogel, Aquaristik und Terraristik, Garten und Teich.

Eine exotische Welt ist der Reptiliendschungel. Dort warten Chamäleons, Insekten und ein dreieinhalb Meter langer Tigerpython im dichten Blättergrün auf die Besucher. Riesenschildkröten schieben sich gemächlich durch die Wüstenlandschaft und vorbei an Großterrarien, aus denen sie Tejus, eine Echsenart, beobachten.

Eine ganz andere Lebenswelt präsentiert sich in der Aquarienstraße, die laut Organisator Pipperek größer und schöner geworden sei als im Vorjahr. Neben einem Süß- und einem Salzwasseraquarium steht ein Turm, in dem bunt angestrahlte Quallen durchs Wasser schweben. Katze oder Kreuzspinne? Pudel oder Papagei? Wer noch nicht das richtige Haustier gefunden hat, kann sich auf der Messe von den Profis beraten lassen. Wessen Wahl auf ein Chamäleon fällt, der muss sich gedulden. „Wir haben eine Warteliste von über einem Jahr“, erzählt Ausstellerin Kornelia Schüler von Chamterra.

Mit dem Tier kommen die Fragen

Mit dem Tier kommen die Fragen: Wie richte ich mein Aquarium ein und wie bleibt es algenfrei? Was hilft meiner Katze gegen Langeweile? Wie nehme ich meinem Hund die Leinenangst? Antworten bieten 47 Fachvorträge von Tierärzten, Tierpsychologen, Züchtern und Zoologen.

Austoben statt Zuhören ist bei den Hunden angesagt. Fernsehfrau Diana Eichhorn moderiert einen Geschicklichkeitswettbewerb für Mischlingshunde. Eine spannende Show haben die Rettungshunde-, Zoll- und Polizeihundestaffel

auf die Beine gestellt. Die Liebhaber des Hundetanzes bieten Workshops an und richten das erste internationale „Dog Dance-Turnier“ mit 60 Teilnehmern aus. „Die Besucher dürfen ihre Hunde mitbringen, den Impfausweis müssen sie dieses Jahr nicht mehr zwingend dabei haben. Diese Regel haben wir gelockert“, so der Verantwortliche Andreas Pipperek.

Die Messe Maintier geht dieses Jahr in die zweite Runde. „Vergangenes Jahr waren wir noch unsicher, wie die Veranstaltung angenommen werden würde, aber nach mehr als 12.000 Besuchern haben wir die Messe als erfolgreich verbucht. Dieses Jahr würden wir uns freuen, dabei zehn Prozent draufzulegen“, berichtet Klaus Reinke, Geschäftsführer der Messe Frankfurt Medien und Service GmbH. „Im Moment verdienen wir noch kein Geld mit dieser Messe, aber wir sehen das als Investition.“

Die wichtigsten Fakten zur Maintier

- Die Messe „Maintier – Die faszinierende Welt der Heimtiere“ findet von Freitag, 1. Juni, bis Sonntag, 3. Juni, auf dem Frankfurter Messegelände (Ludwig-Erhard-Anlage 1) in Halle 3 statt.

- Öffnungszeiten: an allen Messetagen von 10 bis 18 Uhr.

- Die Besucher erwarten Produkte, Informationen und Beratung rund um Hunde, Katzen, Nager, Vögel, Aquaristik, Terraristik, Teich und Garten.

- Eintritt: Erwachsene zahlen 10 Euro, im Online-Vorverkauf 8 und ermäßigt 7 Euro. Die Familienkarte kostet 20 Euro (im VVK 18 Euro), für Kinder bis sechs Jahre ist der Eintritt frei.

- Weitere Informationen auf www.maintier.messefrankfurt.com.

Quelle: op-online.de

Kommentare