Oft schnelles Internet in Frankfurt

Frankfurt - Die Firmen in den meisten Frankfurter Gewerbegebieten können sich nach Angaben der IHK ans superschnelle Internet anschließen lassen.

„Recherchen bei Telekommunikations-Anbietern haben gezeigt, dass Unternehmen in den meisten Gewerbegebieten der Stadt Glasfaser-Anschlüsse für Internet in Lichtgeschwindigkeit ohne zusätzliche Anschlusskosten bekommen können“, erklärte Mathias Müller, Präsident der Industrie- und Handelskammer (IHK) Frankfurt, gestern. „Die bestehenden Glasfaserleitungen und Leerrohre, die genutzt werden können, stellen ein so dichtes Netz dar wie vermutlich in keiner anderen Stadt in Deutschland. “.

Hunderte Firmen in Frankfurt seien schon mit Glasfaser versorgt. Die meisten anderen Betriebe würden nur wenig entfernt von den bestehenden Glasfaserleitungen beziehungsweise Leerrohren liegen, so dass sie bei Bedarf recht schnell angeschlossen werden können. „Diese hohe Verfügbarkeit ist ein großer Vorteil von Frankfurt im Wettbewerb der Wirtschaftsstandorte“, sagte Müller.

Die Top 50 der begehrtesten Arbeitgeber der Welt

Die Top 50 der begehrtesten Arbeitgeber der Welt

Frankfurts Wirtschaftsdezernent Markus Frank sprach von einem konstruktiven Beitrag der IHK zur laufenden Arbeit am Masterplan Industrie der Stadt. In Befragungen zeige sich immer mehr, dass die Verfügbarkeit von schnellen Internet-Verbindungen ein ausschlaggebender Faktor für die Standortwahl von Unternehmen sei. ku

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare