In Hessen mehr Lehrstellen geschaffen

Frankfurt - (ku) Die Metall- und Elektroindustrie in Hessen hat erneut mehr Lehrstellen geschaffen. Die Zahl der Ausbildungsverträge habe sich 2008 gegenüber dem Vorjahr um 7 Prozent auf 4 371 erhöht, teilte der Arbeitgeberverband Hessenmetall gestern in Frankfurt mit. Damit liege Hessen deutlich über dem Bundesdurchschnitt von 5,9 Prozent.

Insgesamt sei die Zahl der Lehrstellen in der Branche auf 13 340 gestiegen, das sei ein Fünftel der Ausbildungsplätze in Hessen. Trotz Auftragseinbrüchen sieht Volker Fasbender, Hauptgeschäftsführer von Hessenmetall, noch keine Auswirkungen auf das Ausbildungsverhalten der Betriebe: „Zurzeit sind keine Anzeichen zu erkennen, dass unsere Mitgliedsunternehmen weniger ausbilden.“ Die meisten Betriebe hätten bereits im Herbst ihre Ausbildungsverträge für 2009 abgeschlossen.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare