Offenbacher gefordert

Initiative „Deutschland - Land der Ideen“ startet Wettbewerb

Offenbach - Die Deutsche Bank Offenbach sucht mit der Initiative „Deutschland - Land der Ideen“ unter dem Motto „Nachbar schafft Innovation - Gemeinschaft als Erfolgsmodell“ Ideen, die beispielhaft für den Mehrwert und das Potenzial gemeinschaftlichen Handelns sind.

Nachbarschaftliche Zusammenarbeit ist gefragt, um Herausforderungen in Offenbach und im Umland zu meistern, wie die Initiative mitteilte. „Entscheidend für Erfolge ‚made in Germany’ ist, wie wir miteinander Ideen entwickeln, Netzwerke knüpfen und gemeinsam Lösungen finden“, erklärte Jürgen Fitschen, Co-Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Bank und Präsidiumsmitglied im Verein Deutschland - Land der Ideen, das Jahresthema des Wettbewerbs „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“.

Kreative Köpfe können sich bis zum 3. März 2016 bewerben. Ausgezeichnet werden deutschlandweit die 100 besten Projekte in den Kategorien Wirtschaft, Kultur, Wissenschaft, Umwelt, Bildung und Gesellschaft. Eine Jury wählt die Preisträger mit einem Fachbeirat aus. Informationen zu den Teilnahmebedingungen und das Online-Bewerbungsformular sind verfügbar unter: www.ausgezeichnete-orte.de. Nach der Bekanntgabe der Gewinner Ende Mai findet ein sogenannte Netzwerktreffen am 7. Juni in Berlin statt. Danach folgen bis Ende des Jahres Preisverleihungen vor Ort, wie die Initiative berichtete. Höhepunkt des Wettbewerbsjahres wird im November die Auszeichnung der sechs Bundessieger und des Publikumssiegers in Frankfurt sein.

Die Deutsche Bank ist seit 2006 Förderer an der Seite der Standortinitiative „Deutschland - Land der Ideen“. Mehr als 2 800 Preisträger - darunter sieben aus Offenbach - bilden ein Netzwerk an Innovationen aus Deutschland.

ku

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare