Insolvenzantrag gestellt 

Kult-Disco „Cocoon Club“ ist Pleite

Frankfurt - Der Frankfurter „Cocoon Club“, einst mitbegründet von Techno-DJ Sven Väth, steht vor dem finanziellen Aus. Die Clubbetreiber haben einen Insolvenzantrag gestellt.

Die Verantwortlichen des Musikclubs stellten heute einen Insolvenzantrag beim Frankfurter Amtsgericht. Eine Gerichtssprecherin bestätigte auf Anfrage entsprechende Medienberichte. Bereits seit einiger Zeit war spekuliert worden, dass die edle Frankfurter Szenedisco vor dem Aus stehen könnte.

Die beiden Restaurants „Silk“ und „Micro“ sind bereits dicht, Starkoch Mario Lohninger zog aus dem Vergnügungstempel aus. Ein vorläufiger Insolvenzverwalter soll nun in einem Gutachten die vorhandene Insolvenzmasse bestimmen. Seit 2004 betreibt Sven Väth die Disco als Gesellschafter zusammen mit Partnern im Frankfurter Stadtteil Fechenheim. Mitte des vergangenen Jahrzehnt galt der Club als beste Techno-Disco Deutschlands.

dpa 

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare