Irmer tritt als Sprecher zurück

+
Hans Jürgen Irmer hat sein Amt als schulpolitischer Sprecher der CDU niedergelegt.

Wiesbaden (wet) - Der schulpolitische Sprecher der CDU- Landtag sfraktion, Hans Jürgen Irmer (60), ist gestern Abend überraschend von seiner Funktion zurück getreten.

Irmer, der auch stellvertetender Fraktionschef ist und dies bleiben will, begründete seinen Schritt mit unterschiedlichen Auffassungen: „Da ich die Entscheidungen zur möglichen Einführung des islamischen Religionsunterrichts und eines Landesschulamtes inhaltlich für die Fraktion nicht vertreten kann, habe ich heute mein Amt als bildungspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion zur Verfügung gestellt.“ Irmer hatte in den vergangenen Monaten keinen Hehl daraus gemacht, dass er die beiden von der FDP forcierten Projekte ablehnt. Die Opposition begrüßte den Rücktritt.

Der Landtagsabgeordnete aus Wetzlar gilt als profilierter Schulpolitiker, ist aber wegen unter anderem ausländerfeindlicher Äußerungen in dem von ihm herausgegebenen „Wetzlar-Kurier“ seit Jahren umstritten.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare