Straße mehr als eine Stunde lang gesperrt

Irrfahrt: 73-Jährige verliert Kontrolle über Auto

+

Frankfurt - Zwei Hauswände und drei Autos gerammt: Unverletzt konnte am gestrigen Mittwochabend eine 73-jährige Frau aus ihrem Auto steigen, nachdem sie gegen mehrere Fahrzeuge und Hauswände gefahren ist.

Die Unfallfahrt einer 73-Jährigen hat am Mittwoch zu Behinderungen im Frankfurter Stadtteil Oberrad geführt. Wie die Frankfurter Polizei heute mitteilte, sei die Frau mehrmals gegen eine geparkte Geländelimousine gefahren. Zudem habe sie beim Rangieren zwei weitere geparkte Fahrzeuge und zwei Hauswände gerammt. Laut Zeugenaussagen habe die Fahrerin nach dem Aufprall ihr Auto immer wieder vor- und zurückgesetzt und sei sogar teilweise im Kreis gefahren.

Durch die zahlreichen Crashs war das Auto der Frau so zerbeult, dass sie befreit werden musste, so die Polizei. Die Fahrzeugtür ließ sich von innen nicht mehr öffnen. Den eingesetzten Polizeibeamten gelang es, die verzogene Tür zu öffnen und der Dame aus ihrem Fahrzeug zu helfen. Sie blieb unverletzt. Auch sonst wurde glücklicherweise niemand verletzt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 50.000 Euro, die Straße war mehr als eine Stunde lang gesperrt. Die Polizei prüft, ob die Fahrerin möglicherweise unter dem Einfluss von Medikamenten stand. Die Ermittlungen der Polizei laufen.

Kuriose Unfälle in der Region

Kuriose Unfälle in der Region

dpa/dr

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion