Autos demoliert, Schranke zerstört, Verletzte

Irrfahrt durch Tiefgarage des Nordwestzentrums

+

Frankfurt - Drei zum Teil erheblich demolierte Autos, eine zerstörte Parkhausschranke sowie eine leicht verletzte Frau sind die Folgen einer Irrfahrt unter Alkoholeinfluss in der Tiefgarage des Nordwestzentrums.

Ein mit 1,44 Promille gemessener 64-jährige Frankfurter startete gestern Nachmittag gegen 17.15 Uhr seinen Pkw in der Tiefgarage des Nordwestzentrums. Aufgrund seines Alkoholpegels verlor der Mann die Kontrolle über seinen Wagen und rammte zunächst eine Betonsäule. Kurz darauf donnerte er über einen Randstein und gegen ein geparktes Auto.

Sein Ziel - die Garagenausfahrt - weiter im Auge, setzte er zurück und schoss nach Zeugenangaben mit Vollgas durch die geschlossene Schranke. Wie die Polizei berichtet, raste der Mann draußen quer über drei Fahrstreifen des Erich-Ollenhauer-Ringes, bevor er frontal in einen fahrenden Wagen krachte. Beide Pkw kamen von der Fahrbahn ab. Der Verursacher landete an einer Straßenlaterne. Dabei verletzte sich die nicht weniger alkoholisierte 65-jährige Beifahrerin. Sie musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Die übrigen Beteiligten blieben glücklicherweise unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von über 10.000 Euro.

dr

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion