23-jähriger Neu-Isenburger schwer verletzt

+
Der 23 Jahre alte Mann wollte sich nach einer Feier in der Hartmannsweilerstraße auf den Nachhauseweg machen.

Frankfurt (ale) - Ein Schlag auf den Kopf und der anschließende Sturz haben einen Neu-Isenburger in Frankfurt schwer verletzt.

Der 23 Jahre alte Mann wollte sich nach einer Feier in der Hartmannsweilerstraße auf den Nachhauseweg machen, als er am Donnerstag um 3.50 Uhr auf der Straße von drei ihm unbekannten Personen angesprochen wurde. Sie versicherten ihm, ihm für 35 Euro ein Taxi zu besorgen, das ihn nach Hause bringt. Der Mann übergab die genannte Summe und gemeinsam ging man in Richtung Alte Falterstraße, zum dortigen Taxihalteplatz.

Plötzlich schlug man dem Geschädigten gegen den Kopf, woraufhin dieser zu Boden stürzte und sich dabei einen Schädelbruch zuzog. Die Täter flüchteten und der 23-Jährige schleppte sich zur nächsten Telefonzelle, von wo aus er die Rettungskräfte verständigte. Er musste anschließend in ein Krankenhaus verbracht werden, wo er stationär aufgenommen wurde. Die Täter beschreibt der Geschädigte als 19 bis 21 Jahre alt und 1,80 bis 1,83 Meter groß. Sie seien von indischem oder pakistanischem Aussehen gewesen und mit T-Shirts und Jogginghosen bekleidet.

Quelle: op-online.de

Kommentare