Trick fliegt auf

Als Jogger getarnt: Serieneinbrecher in Haft

+

Frankfurt - Ein Serieneinbrecher tarnte sich über einen längeren Zeitraum als Jogger, und brach so in zahlreiche Wohnungen ein. Nun hat das verkleiden ein Ende. Das Landgericht Frankfurt verurteilte den 55-Jährigen. 

Weil er als Jogger verkleidet eine Serie von 13 Wohnungseinbrüchen verübt hat, ist ein 55 Jahre alter Mann heute vom Landgericht Frankfurt zu drei Jahren Haft verurteilt worden. Der Angeklagte näherte sich zwischen 2004 und seiner Festnahme im Jahr 2012 stets sportlich getarnt seinen Zielobjekten, brach über Fenster und Terrassen ein und stahl Schmuck und Bargeld. Dann joggte er weiter, so dass Passanten keinen Verdacht schöpften. Erst bei der letzten Tat in Kelkheim (Main-Taunus-Kreis) wurde der Einbrecher beobachtet und kurz darauf festgenommen.

Die anderen Taten konnten ihm über gentechnische Spuren nachgewiesen werden, vor Gericht legte der 55-Jährige dann ein umfassendes Geständnis ab. Dies und die Tatsache, dass viele der Taten schon geraume Zeit zurücklagen, führte zu einer milden Strafe. Ein Bewährungsstrafe komme aber nicht in Betracht gekommen, hieß es im Urteil über den Antrag der Verteidiger.

dpa

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion