Jugendliche zu Diebstahl gezwungen

Frankfurt - Jugendliche sollen gestern mit Gewalt zwei Jüngere zum Diebstahl und zur Beschaffung von Geld gezwungen haben. Vier 15 bis 16 Jahre alte Jugendliche wurden wegen des Verdachts der versuchten räuberischen Erpressung festgenommen.

Frankfurter Jugendliche sollen gestern mit Gewalt zwei Jüngere zum Diebstahl und zur Beschaffung von Geld gezwungen haben. Vier 15 bis 16 Jahre alte Jugendliche wurden wegen des Verdachts der versuchten räuberischen Erpressung festgenommen, wie die Polizei am Dienstag berichtete. Sie sollen einen 14-Jährigen, den sie von der Schule kennen, auf einem Fußweg geschlagen und aufgefordert haben, ihnen binnen einer Stunde 30 Euro zu bringen.

Zwölfjähriger wurde bei Diebstahl in Einkaufmarkt erwischt

Das Opfer, das in Begleitung zweier Freunde war, ging stattdessen mit diesen zur Polizei. Ein Zwölfjähriger war am Morgen beim Diebstahl von fünf Spielfiguren in einem Einkaufsmarkt im Stadtteil Sachsenhausen erwischt worden. Der Gesamtwert der Beute betrug 14 Euro. Bei seiner Befragung erklärte der Schüler, ein 14-jähriger Bekannter habe ihn unter Androhung von Prügeln zu dem Diebstahl gezwungen. Das Unternehmen verzichtete daraufhin auf eine Anzeige gegen den Zwölfjährigen. Die Polizei ermittelt gegen den 14-Jährigen.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Pixelio

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare