Jugendlicher prügelt auf wehrlosen Mann ein

Bad Soden (nb) - Gleich zwei Schlägereien haben sich in der Nacht auf Sonntag in Bad Soden zugetragen: Auf der Kerb löste die Polizei am späten Samstagabend eine Massenschlägerei auf. Drei Stunden später attackierte ein Jugendlicher einen 18-Jährigen brutal. 

Nach Angaben der Polizei schlug zunächst ein 16-jähriger Jugendlicher gegen 23.30 Uhr auf der Kerb seinem Opfer von hinten gegen den Kopf. Andere Personen griffen ein und versuchten, den Täter zurückzuhalten. Es entwickelte sich zweitweise eine Schlägerei mit etwa 15 bis 20 Beteiligten, die von der Polizei nur durch den Einsatz von Pfefferspray beendet werden konnte.

Drei Stunden später griff ein ebenfalls 16-Jähriger einen 18-jährigen Mann auf dem Gelände der Drei-Linden-Schule an. Er schlug so lange auf ihn ein, bis dieser am Boden lag. Anschließend trat der Jugendliche noch weiter auf sein wehrloses Opfer ein.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Anne Garti/pixelio.de

Kommentare