Raub: Junge befreit sich

Frankfurt (nb) - Ein 11-jähriger Junge ist am Samstagnachmittag in der Wohnung überfallen worden. Der Täter schloss den Buben im Badezimmer ein und entwendete anschließend einige Wertsachen aus der Wohnung.

Nach Angaben der Polizei war der Junge alleine in der Wohnung, als ein 17-Jähriger aus der Nachbarschaft klingelte und nach dem älteren Bruder des Elfjährigen fragte. Da der Bruder jedoch nicht anwesend war, verschwand der Jugendliche wieder.

Kurze Zeit später klingelte ein unbekannter junger Mann und fragte ebenfalls nach dem großen Bruder. Er drängte den Jungen in die Wohnung und schloss ihn im Badezimmer ein.

Anschließend durchsuchte er die Räume nach Wertgegenständen und entwendete Laptops, eine Geldbörse, Schmuck und Handys. Er verließ die Wohnung, ohne den Jungen zu befreien. Doch der Bub wusste sich zu helfen: Er trat gegen die Badezimmertür, bis der außen steckende Schlüssel aus dem Schloss rutschte und auf den Boden fiel.

Danach riss der 11-Jährige das Lüftungsgitter aus der Tür, hangelte mit einem Kleiderbügel den Schlüssel zu sich heran und öffnete die Tür. So konnte er nach etwa zwei Stunden sein Gefängnis wieder verlassen und die Nachbarn alarmieren.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare