Kampf für den Galoppsport

+

Frankfurt - Eine Bürgerinitiative will die bereits beschlossene Schließung der Frankfurter Galopprennbahn per Bürgerentscheid zum Kippen bringen.

Dazu hat sie nach eigenen Angaben vom Mittwoch mehr als 16.000 Unterschriften gesammelt, die am Donnerstag (11. Dezember) an Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) übergeben werden sollen. Damit sei die erforderliche Unterschriftenzahl von gut 12.500 oder drei Prozent der wahlberechtigten Frankfurter erreicht worden. Die Behörden müssen dies nun prüfen.

Lesen Sie dazu auch:

Aus ist endgültig besiegelt

Rennbahn wird zur DFB-Zentrale

Die Stadtverordnetenversammlung hatte Mitte Oktober die Übertragung der Rennbahn an den Deutschen Fußball-Bund (DFB) beschlossen. Dieser will auf dem Gelände bis 2018 für rund 60 Millionen Euro ein Leistungszentrum für seine Nationalmannschaften sowie die Ausbildung von Trainern und Schiedsrichtern errichten. Die Stadt war für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen.

Schrille Kopfbedeckungen beim Pferderennen

Blumen, Federn und Perlen auf dem Kopf: Die schrillen Hüte von Ascot

dpa

Quelle: op-online.de

Kommentare